top of page
  • AutorenbildMaya Maria Tilg

Die Zukunft ist weiblich

Aktualisiert: 24. März 2023

Wir sind Begleiterinnen, Umarmende und Raum-Schaffende. Wir sind die Heilerinnen der Neuen Zeit. Es gibt keinen Grund, mit unserem Licht hinter dem Berg zu halten. Es gibt niemanden, den wir um Erlaubnis bitten müssten.



Die Zeit ist jetzt in einer völlig neuen Reife, was das Wirken von uns Frauen betrifft.


Und das völlig losgelöst von der Art und Weise, wie es 'die Männer' machen. Wir brauchen auch keine Gurus mehr, denen wir nachlaufen, weil wir jetzt unseren eigenen inneren Reichtum erkennen und von dort unsere Weisheit abholen. Es ist alles in uns.


Eigenermächtigung braucht keine Erlaubnis.


Wir haben alle Möglichkeiten.

Es stehen uns alle Türen und Tore offen, durch die wir schreiten wollen. Es braucht dazu keine Erlaubnis von jemand anderen. Weder von Kirche und Staat noch von Mama der Papa. Wenn es da noch etwas gibt, das in uns nach einem Führer ruft oder nach Bemutterung oder Bevaterung, dann ist das okay, aber wir selbst sind es, die auf diesen Ruf antworten dürfen und unsere Bedürfnisse erfüllen.


Einen meiner stärksten Erwachens-Momente hatte ich während meiner Yoga-Ausbildung. Meine Lehrerin schrieb jeden Morgen einen neuen Satz groß und dick auf die Tafel. Eines Tages stand folgender Satz drauf: Übernimm Verantwortung. Für alles!


Übernimm Verantwortung. Für alles.


Dieser Satz hat mich endgültig aufgeweckt. Das war mein Durchbruch in meine vollständige Freiheit.


War es doch Jahrhunderte lang so, dass uns Frauen die Verantwortung entweder abgenommen oder abgesprochen wurde. Das ist bequem und wir konnten Schuld und Entscheidungen abgeben. Wir haben gelernt, uns unterzuordnen oder zu fragen und zu bitten, bevor wir eine Entscheidung treffen. Sei es beruflich, privat oder auch wenn es um Investitionen ging. Ich weiß, es gibt immer Ausnahmen, aber wir reden hier vom Kollektiv.


Das Thema 'Ändere Dein Mind Set und Du wirst reich, erfolgreich, geliebt ...' liegt im Moment gerade bei den Frauen voll im Trend und das aus gutem Grund. Weil wir jetzt endlich aufwachen und erkennen, dass wir anders denken müssen, wenn wir uns andere fühlen wollen oder andere Ereignisse in unser Leben ziehen wollen. Wir erinnern uns jetzt wieder daran, dass wir fähig sind, selbst - und vor allem anders - zu denken als es uns beigebracht wurde. Es ist noch immer tief in unserem Zellgedächtnis verankert, dass wir das Denken besser den anderen überlassen sollen, insbesondere den Männern und Frauen, die Rollen- & Würdenträger sind. Das bedeutet nicht, dass das per se schlecht ist, im Gegenteil - in unserer Zeit Politiker, Wissenschaftler oder Ärztin zu sein, ist eine Herausforderung und ich ziehe den Hut vor allen, die aber was Solange wir das tun, werden wir weiterhin Jetzt geht es zu sagen: Nein danke, ich denke selber. Damit 'Mind-Set-Arbeit' keine Mode-Erscheinung auf Instagram oder eines der unzähligen Coaching-Tools bleibt, liegt wie immer an uns selbst.


Die C-Phase hat einmal mehr aufgezeigt, wie sehr die Gesellschaft doch manipulierbar ist und wie sehr Gedanken eingepflanzt werden können und das Hirn einfach abgegeben wird. Wenn wir jetzt zurück denken an die drei Jahre von 2020 - 2022, dann fragen wir uns heute wie damals: Wie konnte das passieren? Wie konnten wir das zulassen? Tja ... solange wir das Denken abgeben, wird sich Geschichte immer wieder wiederholen. Im Großen, wie im Kleinen. Solange ich denke, dass ich dieses oder jenes nicht schaffen kann, weil ich eine Frau bin, zu alt, zu jung, zu dick, zu klein, zu wenig gebildet, nicht gut genug, nicht schön genug, nicht schlank genug ... bin, dann wird es auch so sein. Wir selbst sind es, die Realität erschaffen. Nicht die anderen.


Wir sind erwachsene Frauen, oder sind wir das nicht?

Wir können unsere Gedanken selbst steuern und entscheiden, welchen wir Kraft geben, oder nicht?

Wir übernehmen selbst die volle Verantwortung für uns selbst und unser Glück.

Wir können das.

Wer sagt, dass wir das nicht können?

Wer kann Dich davon abhalten, Deine Bestimmung zu leben, ausser Du selbst?


Niemand. Niemand. Niemand.


Jetzt kommt die gute Nachricht:

Noch nie zuvor war die Zeit so sehr bereit, dass wir Frauen in unsere wahre und weibliche Ur-Kraft kommen - so wie sie uns von der Göttin zugedacht ist. Es kommt jetzt eine Zeit, in der es möglich ist, wirklich weiblich erfolgreich zu sein. Ich bin schon viele Jahre Beobachterin der Astrologie und binde die kosmischen Konstellationen in mein Leben und in meine Arbeit mit ein. Das macht für mich viele Dinge, die geschehen verständlicher und ich bin dem Wandel der Zeit nicht hilflos ausgeliefert. Was nun uns Frauen betrifft: Seit dem 21. 12. 2020 sind wir im Zeitalter des Wassermanns. Das Element der neuen Zeit ist die Luft. Diese bringt Beweglichkeit, Leichtigkeit, neue Ideen und Gedanken mit sich. Das Medium dieser Zeit ist das Internet. Das Nicht-fassbare. Geistige und spirituelle Werte werden steigen und die Menschen beginnen mehr Bewusstsein in ihr Leben zu bringen. Prioritäten verlagern sich, weg von Materialismus und Konsum hin zu (feinstofflichen) Erfahrungen, die uns als Mensch in der Tiefe erfüllen und uns echten Lebenssinn schenken. Wir werden feinsinniger, authentischer, friedfertiger und achtsamer im Umgang mit uns selbst und unseren Mitmenschen und mit dem Planeten insgesamt. Insbesondere die Jahre bis 2032 werden uns laut Zukunftsforschung und Astrologie viele Neuerungen und eine große gesellschaftliche und wirtschaftliche Wandlung mit sich bringen. Das wird für manche nicht immer leicht sein, diese Veränderungen mit zu gehen, weil es auch bedeutet, dass Gewohntes und Althergebrachtes ausgedient hat und los gelassen werden möchte.


Wir haben jetzt einen starken Rückenwind für das, was wirklich zu uns gehört, voraus gesetzt wir haben den Mut, einen neuen Weg einzuschlagen. Nicht nur äußerlich, sondern auch in unserem Denken. Das ist vielleicht die größere Herausforderung: Zu erkennen, was wir uns unsere Realität selbst erschaffen. Mit dem, wie wir über die Ereignisse denken. Das Horoskop der neuen Ära zeigt auf, dass die weibliche Urkraft (jene Kraft, die auch bekannt ist als Lilith) zurückkehrt und sich auf eine ganz neue Art und Weise der Welt zeigen wird. Die Göttin kehrt also zurück und wird als das kollektiv Weibliche diese neue Zeitepoche wesentlich miterschaffen und auch mitbestimmen.


Uns Frauen, die wir diesen klaren inneren und eindeutigen Ruf in uns hören, mit ihren Gaben und Fähigkeiten unseren Planeten wesentlich mitzugestalten sei ans Herz gelegt: Haben wir den Mut und nehmen wir diesen Auftrag an.


Wenn wir es nicht tun, tut es keiner.




Maya Maria Tilg


23 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page